Pisek 2022/2023

Details Preis Anzahl
Pisek 2022/23 (Nur Goalies!)Zeige Einzelheiten + €0.00 (EUR)  
Pisek 2022/23 (Feldspieler!)Zeige Einzelheiten + €0.00 (EUR)   Ausverkauft

  • Trainingslager
    31. August 2022 - 3. September 2022
    08:00 - 12:00

Das alljährliche Trainingslager des EHC Tornados Linz in Pisek (Tschechien) findet heuer von 31.08.2022 bis 03.09.2022 statt.

Die individuelle Anreise erfolgt wie üblich am Mittwoch 31.08. abends. Von Donnerstag, 01.09. bis Samstag, 03.09. stehen uns 6 Eiszeiten unter professioneller Leitung zur Verfügung.

Auch dieses Jahr ist es uns wieder gelungen den ehemaligen Linzer Bundesligaspieler Thomas „Gahli“ Gahleitner als Coach zu gewinnen, der uns ein professionelles, forderndes und vor allem lehrreiches Training auf die Beine stellt. Zusätzlich zu den Trainingseinheiten am Eis wird es dieses Jahr ebenfalls wieder das Angebot geben zwischen den Eiszeiten freiwillige Off-Ice Sessions bzw. Theorieeinheiten mit unserem Coach zu absolvieren. Körperliche Fitness sowie besseres Spielverständnis und Stellungsspiel werden hier im Vordergrund stehen.

Sollte es pandemiebedingte Einschränkungen geben und die Umsetzung von COVID-Maßnahmen notwendig sein wird dies vom Verein vor Beginn des Trainingslagers kommuniziert. Für die Teilnahme am Trainingslager müssen etwaige Maßnahmen von jedem Teilnehmer eingehalten werden.

Zusätzlich sind die Einreisebestimmungen in die Tschechische Republik zu beachten. Vorab könnt ihr euch hier Tschechische Republik – BMEIA, Außenministerium Österreich darüber informieren.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 25 FeldspielerInnen und 3 Torleute limitiert.

In Gehreichweite der Eishalle befindet sich sowohl unser Hotel als auch die Altstadt von Pisek mit einer Vielzahl an Restaurants und Bars – für ausreichend Verpflegungsmöglichkeit ist also gesorgt. Für Donnerstag und Freitag sind zudem ein gemeinsames Abendessen und ein gemeinsames „Ausklingen lassen“ des Trainingstages geplant. Hier folgen die Details vor Ort.

Das Trainingslager endet am Samstag nach der zweiten Eiszeit, es ist jedoch möglich eine zusätzliche Nacht im Hotel zu nächtigen – dies muss selbstständig mit dem Hotel koordiniert werden.

Der Selbstbehalt beläuft sich pro Person auf € 120.- für Zimmer mit Frühstück.

Den Rest der Kosten übernimmt wieder der Verein.

Wir bitten darum das sich nur SpielerInnen anmelden, welche für das ganze Trainingslager Zeit haben und an allen Trainingszeiten teilnehmen werden.

Anmeldung

Die Anmeldung zum Trainingslager erfolgt online nach dem First-come First-serve Prinzip im Bezug auf Überweisung der Teilnahmegebühr. Also:

  1. Ticket buchen
  2. Teilnahmegebühr sobald als möglich überweisen

Überweisung: Einfach den Selbstbehalt von € 120 (Abreise Samstag) auf das Vereins-Konto (IBAN: AT452032004604607709) einzahlen. Bitte als Buchungstext die BUCHUNGSNUMMER, deinen NAMEN und PISEK 2022/23 angeben!

Hinweis: Aus technischen Gründen ist das Ticket im System mit 0€ hinterlegt, die Überweisung muss natürlich dennoch durchgeführt werden.

Unterkunft

Hotel OtavArena Pisek:

Hotel OTAVARENA befindet sich in einer ruhigen Umgebung des Allsportgeländes und in unmittelbarer Nachbarschaft des goldhaltigen Flusses Otava in Písek, das für die älteste Steinbrücke in Mitteleuropa bekannt ist. Es liegt nur ein paar hundert Meter vom Zentrum dieser schönen Stadt entfernt, in einer ruhigen Erholungszone mit idealen Fuß- und Fahrradwegen.

Link zur Website

Addresse:
Hotel OtavArena
Burketova 303
Pisek 39701
Czech Republic

Teilnehmer

Feldspieler:

  •  Christoph Affenzeller
  •  Ralf Aumaier
  •  Anita Fuchsbauer
  •  Stephan Gatterer
  •  Klaus Haring
  •  Dominik Hofreiter
  •  Ulrich Holzer
  •  Christoph Jerschitz
  •  Christoph Klinar
  •  Patrik Kovac
  •  Robert Kriechhammer
  •  Friedrich Lell
  •  Hans Lerperger
  •  Robert Lindner
  •  Andreas Musel
  •  Michael Pellosch
  •  Stefan Proksch
  •  Michael Puchmayr
  •  Klemens Puritscher
  •  Robert Radner
  •  Dominik Schneider
  •  Julia Steiger
  •  Alexander Steininger
  •  Jürgen Steininger

Goalies:

  •  Georg Greinstetter